Urige Hütten und Almen rund um den Alphof

Sowohl im Sommer, als auch im Winter ist der Alpengasthof Roßmoos in einer halben Stunde mühelos zu erreichen. Das wohl urigste Gasthaus Alpbach’s ist ein Geheimtipp für jeden Feinschmecker.

Der auf 2.000 m gelegene Zottahof ist geradezu ein Muss, denn man sollte unbedingt Reinhilde’s Kaiserschmarrn mindestens einmal im Leben gegessen haben. Den gemütlichen Hof kann man sowohl innerhalb einer Stunde zu Fuß, als auch mit dem Auto erreichen.

Auch in einer Stunde Fußmarsch zu erreichen ist das Jausenstüberl Oberthaler auf 1.250 m Seehöhe. Wir vom Alphof empfehlen unseren Gästen dort die Speck- und „Kasjausn“ zu probieren. Dort sind vielerlei Produkte auf der Speisekarte aus eigener Produktion.

Praktisch eine „Pflichtwanderung“ für jeden Alpbach-Gast ist ein Besuch beim Moser Hanser in der Faulbaumgartenalm. Die Alm liegt auf 2.000 m Seehöhe und ist vom Alphof in ca. 2-3 Stunden zu erreichen. Wer nicht so wanderlustig ist, kann sich von Inneralpbach die Hälfte des Weges sparen.

Mit Kleintierzoo, Kinderspielplatz und direkt an der Mountainbikeroute liegt der Hornboden auf 1827 m. Etwas höher gelegen ist die Dauerstoa Alm auf 1900 m, die ihren Gästen einen tollen Panoramablick von der herrlichen Sonnenterrasse aus bietet. Beide Almen können im Sommer kostenlos mit der Bahn in nur 15 Minuten erreicht werden – eindrucksvoller Almgenuss zum Entspannen.