Forum Alpbach

Seit 1945 kommen jährlich im August mehr als 4.000 Referenten und Teilnehmer von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft aus über 70 Staaten der Welt zu uns ins wunderschöne Bergdörfchen, um zeitgemäße Fragen zu diskutieren und wissenschaftsübergreifende Lösungsansätze zu finden.

Durch das Europäische Forum Alpbach, seine Veranstaltungen und das StipendiatInen-Netzwerk wird eine interdisziplinäre Plattform für effektiven gesellschaftspolitischen Dialog und Wissensaustausch geschaffen. Man kann sagen, dass das Forum ein interaktiver, offener Think Tank und Impulsgeber ist, der vor allem, den interdisziplinären Dialog fördert, um gesellschaftspolitisch relevante Lösungen zu entwickeln. 

Durch das jährliche Engagement der Teilnehmenden im Forum Alpbach, wird der Europäische Einigungsprozess und die Weiterentwicklung der Demokratie zweifellos gefördert. Dabei kommt auch die Jugend – also die Zukunft Europas - zu Wort!

Da Kunst und Kultur auch wichtige Faktoren im Forum Alpbach sind, werden KünstlerInnen und Kunstschaffende aus aller Welt jährlich eingeladen und in den Alpbachprozess miteinbezogen.

Alpbach, das „Schönste Dorf Österreichs“ oder „Schönste Blumendorf Europas“, wurde auch als „Tiroler Green Meeting Dorf“ ausgezeichnet. Bei den Kongresstagungen steht das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund. Unter dem Stichwort Green-Meeting-Alpbach hat sich der Alphof, Premiumspartner des Congress Centrum Alpbach, den strengen ökologischen Richtlinien angepasst! Vor allem hinsichtlich der Verwendung regionaler Produkte im Restaurant, aber auch wegen „Alphof’s Beridyll“, bei dem besonderen Wert auf ökologisch verträgliche Materialien gelegt wurde.